„Bloggen ist teilen, Bloggen ist das Gegenteil von Alles für sich behalten.“
Barbara Haane

8 Wochen BEMER® testen - bis 31.08. zum halben Preis

8 Wochen BEMER® Testen - bis 31.08. zum halben Preis (Werbung)

Heute möchte ich von einem Medizinprodukt berichten, welches wir bei uns in der Arztpraxis unterstützend einsetzen.

Produktempfehlungen gebe ich nur, wenn ich diese auch selbst getestet und für gut befunden habe. So hatte ich die Chance den BEMER® privat auszuprobieren und weil ich Gesundheit bekanntlich gerne weitergebe, möchte meine Erfahrungen mit diesem Medizinprodukt teilen.


Die Physikalische Gefäßtherapie BEMER® stimuliert durch ein spezifisches elektromagnetisches Signal die eingeschränkte Vasomotion (Eigenbewegung der Gefäße) und verbessert dadurch wissenschaftlich nachweisbar die Mikrozirkulation.


Der BEMER® ist nicht nur in Arztpraxen, Physio- / Ergotherapien oder anderen medizinischen Einrichtungen einsetzbar, sondern auch sehr gut für den privaten Hausgebrauch geeignet.

Unterstützung und einen gesundheitlichen Nutzen gibt es jedoch erst bei einer längeren Nutzung, während in den oben genannten Einrichtungen die Therapie nur einmalig erfolgen kann.

Weil ich die Unterstützung des BEMERs® sehr zu schätzen weiß, möchte ich ein paar Beispiele aus meinem Alltag teilen. Sowohl durch meine Arbeit in einer Arztpraxis, als auch in meinem privaten Umfeld.



Beispeile aus meinem beruflichen Umfeld

  • Gerade bei älteren Patient:innen, die wenig trinken und zudem oft Rollvenen haben, stellt sich eine Blutentnahme als große Herausforderung dar. Ist dadurch eine Blutentnahme nicht möglich, war dies bisher immer nach 8 Minuten Gefäßtherapie ohne Probleme umsetzbar.

  • Auch vor Infusionen nutzen wir oft den BEMER®, da zum einen das Legen der Kanüle besser klappt und zum anderen die Infusion an sich kürzer dauert, da das Blut die Nährstoffe besser und auch schneller transportiert.

  • Eine meiner Kolleginnen hat Typ 1 Diabetes und dadurch oft Probleme mit Ihren Augen. Nach einer Woche 1x täglich auf dem BEMER® kam sie freudig zu mir und berichtete von einer Verbesserung ihrer Sehkraft. Auch ihr Augenarzt bestätigte dies einen Tag zuvor und war sichtlich überrascht. Immer wenn der Raum mit dem BEMER® frei ist, nutzt sie diesen. Wenn sie es einige Zeit schleifen lässt, verschlechtert sich ihre Sehrkraft laut eigener Aussagen wieder.

  • Ein weiteres Beispiel, welches mir sehr im Gedächtnis geblieben ist:
    Eine Patientin kam aufgrund 6 Wochen anhaltender Migräne zu uns. Sie war blass, schlapp und ausgelaugt. Schon als sie in die Praxis kam sah ich wie schlecht es ihr ging. Sie konnte nachts kaum schlafen, war auf Arbeit nicht leistungsfähig, schleppte sich von Tag zu Tag und war stark reizüberflutet.

    Medikamente halfen nicht, daher wandte sie sich verzweifelt an meine Chefin. Es stellte sich heraus, dass Stress sowie verschiedene Verspannungen und Blockaden in Nacken und Rücken die Migräne bei ihr auslösten.

    Dank TCM in Kombination mit Posturologie (alternativmedizinisches Konzept zur Behandlung von Schmerzen des Bewegungsapparates) ging es ihr etwas besser. Danach erklärte ich ihr Funktion und Wirkung der Gefäßtherapie.

    Als ich 8 Minuten später zurück ins Zimmer kam, wirkte sie entspannt und laut eigenen Angaben auch migränefrei. Vor Erleichterung kamen ihr die Tränen und sie sagte zu mir: "Nach 6 Wochen endlich Schmerzfrei! Sie glauben nicht wie das an meine Substanz ging..."

Was war passiert? – Blockaden und Verspannungen entstehen, sobald Sotffwechselendprodukte nicht aus dem Körper transportiert werden (können). Sie lagern sich ab und führen so zu Verklebungen und Blockaden.

Werden diese gelöst, steht der Körper erneut vor dem Problem diese Endprodukte ausscheiden zu müssen. Durch die Unterstützung des BEMERs® konnte dieser Prozess stattfinden und so die Symptome auflösen.


Beispeile aus meinem privaten Umfeld

  • Bei mir selbst hat die Nutzung Kopf-, Rücken- und Periodenschmerzen gelindert. Eine Einnahme von Schmerzmitteln war nicht notwendig.

  • Mein Mann leidet des Öfteren unter Rückenschmerzen, weil er viel am PC arbeitet. Einmal war es so schlimm, dass er sich kaum drehen oder bewegen konnte. 2x 8 Minuten auf dem BEMER® + hochdosiert Magnesium und er war schmerzfrei.

  • Über Ostern besuchten wir meine Eltern. Mein Vater, der sehr häufig unter seiner rheumatoiden Arthritis leidet, hatte zusätzlich wieder einmal eine Schleimbeutelentzündung im rechten Knie. Das komplette Schienbein war bis zum Fuss geschwollen. Hausmittel wie Quark- und Krautwickel wirkten nur temporär. Er konnte vor Schmerzen und aufgrund der Schwellung kaum laufen, sein rechtes Bein nicht strecken und fand außer im Liegen kaum Ruhe. Solche Entzündungen dauern bei ihm im Normalfall mehrere Wochen. Dazu kam eine OP einige Wochen zuvor, aufgrund dessen er sich immer mal bewegen sollte, um eine Thrombose vorzubeugen. Doch durch sein geschwollenes Knie und die Schmerzen, war dies schwer umzusetzen.

    Ich gab ihm hochdosiert Omega 3 gegen die Entzündung und Magnesium gegen die Schmerzen, sowie zur muskulären / allgemeinen Entspannung. Während unser Körper gegen eine Entzündung kämpft, entstehen Stoffwechselendprodukte die ausgeschiedenen werden müssen, da sie sich sonst wie bei der einen Patientin anderweitig ablagern.
    Deshalb ließ ich meinen Vater wenn möglich 2x täglich 8 Minuten auf dem BEMER® verbringen, damit die Endprodukte der Entzündung abtransportiert werden konnten. Durch die bessere Durchblutung konnten zudem Omega 3 und Magnesium besser wirken, da sie leichter an ihre Wirkungsorte transportert wurden.

    Natürlich ist die Gefäßtherapie kein Wundermittel und ich möchte sie auch nicht als solches hinstellen. Denn letztlich spielen mehrere Faktoren als Einheit eine Rolle. Doch durch das Zusammenspiel von Therapie und Nahrungsergänzung dauerte die Entzündung dieses Mal nur insgesamt 1,5 Wochen statt wie sonst 2 bis 3 Wochen.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass der BEMER® kombiniert mit anderen Mitteln, zur Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens, sehr gute Dienste leistet.

2x 8 Minuten pro Tag lassen sich einfach in den Alltag integrieren und die Matte ist schnell verräumt, sobald Besuch kommt.



Um sich selbst ein Bild von der Gefäßtherapie zu machen, bietet BEMER® noch bis zum 31.08.22 das Testen zum halben Preis an.

8 Wochen für 300 € (+ 99 € Bearbeitungsgebühr) statt 600 €

Danach gibt es 2 Optionen:
  1. Gerät behalten und den Restkaufpreis bezahlen (Ratenzahlung jederzeit möglich)
    – bei Kaufentscheidung innerhalb von 28 Tagen gibt es einen 100€ Rabattcode obendrauf

  2. Gerät zurückschicken und 300 € zurückbekommen (das 8-wöchige Testen kostet dementsprechend nur 99€)


Weitere Fragen über die Bedeutung einer optimalen Mikrozirkulation, Fragen zum Testen oder Interesse den BEMER® Classic zu testen?
– Melden Sie sich gern bei mir über sabrinaleisering.bemergroup.com/de


bemer-testen-instab2.jpg
bemer-testen-instab3.jpg
bemer-testen-instab4.jpg
bemer-testen-instab5.jpg
bemer-testen-instab6.jpg
bemer-testen-instab7.jpg
bemer-testen-instab8.jpg
bemer-testen-instab9.jpg
previous arrow
next arrow

Übersicht wichtiger Blutwerte, für Ihren aktuellen Status!

Basiswissen Schilddrüsenunterfunktion / Hashimoto Thyreoiditis!